Link verschicken   Drucken
 

JSG der Vereine Wilnsdorf- Obersdorf- Wilden

14.04.2017

JSG Wilnsdorf-Obersdorf-Wilden neue starke Spielgemeinschaft im Jugendfußball
Ab Sommer 2017 wird es eine neue Spielgemeinschaft im Jugendfußball geben. Die Vereine TuS Wilnsdorf/W., Spfr. Obersdorf/R. und VfB Wilden bündeln ihre Kräfte. Die Vereine haben in den letzten Wochen mehrere sehr konstruktive Kooperationsgespräche geführt. Nun wurde die Zusammenarbeit vertraglich fixiert.
Die Kooperation erfolgt von der E-Jugend bis zur A-Jugend und hat das Ziel, allen Kindern aus den jeweiligen Ortschaften die Möglichkeit zu geben, im gesamten Jugendbereich im eigenen Verein Fußball zu spielen.
Möglichst sollen insbesondere die jüngeren Mannschaften jahrgangsbezogen zusammen gestellt werden, nach durchlaufener Grundlagenausbildung will die JSG Wilnsdorf-Obersdorf-Wilden den Jugendlichen auf Perspektive aber auch leistungsorientierten Sport anbieten.
Wie konkret und auf welchem Platz die jeweiligen Mannschaften trainieren/spielen, wird rechtzeitig vor der neuen Saison festgelegt. Es ist jedoch verabredet, dass auf allen Plätzen Trainings- und Spielbetrieb stattfindet, um den Zugang zum Fußballsport vor Ort zu fördern, zumal alle 3 Vereine über moderne Kunstrasenplätze verfügen. Die für die Kinder bekannten Trainer bleiben in den meisten Fällen bei ihren Teams, um den Übergang aus der Vereinsmannschaft in die JSG zu erleichtern.
Die Vereinsvorsitzenden Lothar Kölsch (TuS Wilnsdorf/W.), Klaus Krämer (Spfr. Obersdorf/R.) und Martin Klöckner (VfB Wilden) freuen sich über die Kooperation, deren Zustandekommen die Jugendverantwortlichen der Vereine vorangetrieben haben: „Wir sehen in der Jugendspielgemeinschaft eine hervorragende Möglichkeit, den demografischen Wandel aktiv zu gestalten. Für die Kinder und Jugendlichen aus den Ortschaften Wilnsdorf, Wilgersdorf, Obersdorf/Rödgen, Rinsdorf und Wilden bieten wir bedarfsgerecht und ortsnah Fußballsport unter der Leitung qualifizierter Jugendtrainer an. Alle fußballinteressierten Kinder und Jugendlichen finden bei uns Möglichkeiten, dem Fußballsport nachzugehen. Niemand muss zu anderen Vereinen abwandern und weite Wege zu Training und Spielen in Kauf nehmen. Dies gilt auch für Mädchen, die grundsätzlich bis zur C-Jugend noch mit den Jungs zusammenspielen können, für die wir aber mit einer Mädchenmannschaft ein zusätzliches Angebot machen wollen.“
Florian Holdinghausen vom TuS Wilnsdorf/W. übernimmt die Geschäftsführung der JSG Wilnsdorf-Obersdorf-Wilden. Er wird dabei unterstützt von Robert Neher von den Spfr. Obersdorf/R. und Volker Daub vom VfB Wilden. Alle Kinder und Jugendlichen bleiben Mitglied in ihren Stammvereinen. Die Stammvereine sind auch die direkten Ansprechpartner für Eltern und Kinder. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner werden auf den Internetseiten der 3 Vereine veröffentlicht.

 

 

Foto: Zur Unterzeichnung der JSG-Vereinbarung trafen sich jetzt stehend v.l. Lothar Kölsch und Florian Holdinghausen (TuS Wilnsdorf/W.), Patrick Bätzel und Klaus Krämer (Spfr. Obersdorf/R.) sowie vorne v.l. Martin Klöckner und Harald Neuser (VfB Wilden)